Anti-Aging = Gesund und fit alt werden

Anti-Aging setzt Maßnahmen, die das biologische Altern des Menschen hinauszögern, Alterungsprozesse verlangsamen, die Lebensqualität im Alter lange auf hohem Niveau erhalten um ein angenehmes Altern zu erreichen.

Ein »TOR« in die Zukunft der Medizin

Wenn das TOR-Gen eine Haupttriebfeder des Alterns ist, was gibt es dann für Möglichkeiten, es auszuschalten? Metformin, wäre ein Kandidat für eine Anti-Aging-Pille beim Menschen. Allerdings müsste es für diese Anwendung erst noch getestet werden. Es ist das am häufigsten verschriebene Medikament zur Behandlung von Diabetes – Millionen von Menschen nehmen es schon seit Langem zur Senkung des Blutzuckerspiegels, ohne dass bisher ernstliche Nebenwirkungen aufgetreten sind. Seine Wirkungsweise wirft noch Fragen auf, aber man weiß, dass es den TOR-Signalweg hemmt, eine Kalorienrestriktion nachahmt und ein weiteres mit dem Altern zusammenhängendes Enzym namens AMPK (AMP-aktivierte Proteinkinase) aktiviert und ebenso durch Fasten stimuliert wird. Metformin hatte in Versuchen mit Mäusen die gleiche Wirkung auf die Genaktivität wie Hungern und die maximale Lebensspanne der Nager verlängert. Vermutlich ahmt es auch beim Menschen eine Kalorienrestriktion nach. In Kombination mit dem Flavonoid Quercetin - dieses Polyphenol ist die einzige natürliche Substanz, die Mitochondrien, also die Kraftwerke unserer Zellen, vermehren und damit die Leistung der Muskeln erhöhen kann - reagiert die Zelle wie auf eine Hungerphase, fährt Stoffwechselprozesse herunter und spart mit Ressourcen - Zellwachstum und -vermehrung stoppen - die geschädigten Zellen werden in den Zelltod (Apoptose) getrieben.