Hohe Cholsterinwerte oder eine familiäre Hypercholsterinämie alleine machen noch keinen Herzinfarkt! Zwei, leider unbeachtete, eigenständige Risikofaktoren, nämlich Homozystein und Lipoprotein(a) sind das genetisch bedingte, "tödliche" Duo. Beide schädigen die Blutgefäße, erhöhen das Risiko für Schlaganfall, venöse Thrombose, Herzinfarkt und Restenose nach Koronar-Bypassoperationen. Bei Patienten mit Hypercholesterinämie und hohen Lipoprotein(a)- oder Homozysteinwerten treten bereits frühzeitig Gefäßschäden auf. Um den Homozysteinwert von über 10 µmol/l zu senken, bedarf es der Vitamine B2, B6, B9, B12 in Form von 1 Kapsel HCYstein pro Tag. Hohe Lipoprotein(a)-Werte können mit dem Vitaminester Inositolhexanikotinat und L-Carnitin ohne "Flush" deutlich gesenkt werden.

Kinderwunsch und die "Spermien-Krise"

Ein Spermium muss sportliche Höchstleistungen vollbringen, um die Eizelle zu erreichen. Wenn es mit dem Nachwuchs nicht klappen will, liegt in jedem vierten Fall die Ursache beim Mann. Oft ist eine verringerte Qualität der Spermien schuld. Sudien zeigen, dass ohne Selen und Coenzym Q10 bei der Spermienproduktion gar nichts geht. Daher: Zunächst den Selen- und Q10-Status prüfen. Bei einer Serumselenkonzentration von ca. 80 μg/l wiesen die Spermien eine Selenkonzentration von 26–28 μg/l auf. Bei einer Selenkonzentration in den Spermien unter 36 μg/l liegt ist die Zeugungsfähigkeit eingeschränkt. Die optimale Fertilität liegt bei 50–69 μg/l Selen in den Spermien. Spermien sind sehr anfällig für oxidativen Stress. Die Membran der Spermien enthält einen großen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die diese für ihre ausgeprägte Beweglichkeit benötigten. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind aber höchst empfindlich gegenüber Schäden aufgrund von oxidativem Stress. 300 mg Coenzym Q10 pro Tag für bis zu 26 Wochen verbesserte die Qualität der Spermien bezüglich Spermienkonzentration und Beweglichkeit deutlich.

Mit der richtigen Dosierung von Selen, Co-Q10 (Ubichinol), Quercetin, EPA und DHA, Zink, Vit.-B9 und alpha-Tocopherol steigt die Zahl der flotten und gesunden Spermatozyten.